**Rezension** Lauren Kate „Teardrop“ (Band 1)


Autor: Lauren Kate
Titel: Teardrop (Band 1)
Originaltitel: Teardrop Book 1
Bindung: gebunden mit Schutzumschlag, 528 Seiten
Verlag: cbt Verlag (25. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-570-16277-4
Preis: € 17,99
Genre: Fantasy, Mystery

Zum Buch

Spannender Auftakt einer mitreißenden Reihe rund um Liebe und Mystery. Empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren

Inhalt

„Vergieße nie eine einzige Träne!“ Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?


Meine Meinung

Nach der Trennung ihrer Eltern und dem tragischen Unfalltod ihrer Mutter hat Eureka bereits einen Selbstmordversuch hinter sich, wird von einem Psychiater zum nächsten geschleppt. Von ihrem Vater und dessen neuer Frau hat sie sich abgekapselt. Die kleinen Halbgeschwister liebt sie, kann aber nicht wirklich etwas mit ihnen anfangen. Allein ihre besten Freunde Cat und Brooks sind ihr geblieben und unterstützen sie, wo sie nur können.
Dann lernt sie Ander kennen, diesen mysteriösen und wirklich gut aussehenden Fremden, der plötzlich da ist und den keiner vorher je gesehen hat und der ihr an einer Kreuzung von hinten ins Auto fährt. Doch Ander kennt Eureka schon sehr, sehr lange. Seit ihrer Geburt wacht er über sie. Und er soll sie töten.

Und plötzlich ändert sich alles. Ander scheint immer genau dort zu sein, wo auch Eureka ist. Und dann fängt er auch noch ihr Träne mit dem Finger auf und setzt sie in sein eigenes Auge mit den Worten: „Du darfst nicht weinen, Eureka“. Genau die gleichen Worte, die Ihre Mutter zu ihr sagte, damals als sie so große Angst bei einem üblen Sturm hatte und weshalb sie sich seither relativ emotionslos verhält – zumindest, was Traurigkeit angeht. Doch warum darf sie nicht weinen? Ander verhält sich zunehmends merkwürdiger und Eureka bekommt teilweise sogar Angst vor ihm – und dann ändert sich das Verhalten ihres besten Freundes Brooks sich auch komplett. Erst küssen sie sich und er gesteht ihr seine Liebe, dann wieder wird er richtig ekelhaft und gemein zu ihr. Trotz ihrer Vorsicht nähert sie sich deshalb Ander immer näher an. Typisches Dreiecks-Geplänkel, wobei ich von Anfang an eher auf Anders Seite war… 😉

Als Eureka dann bei der Testamentseröffnung ihrer Mutter 3 mysteriöse Dinge erhält (einen Stein, ein Buch in einer fremden Sprache und ein altes Amulett) beginnt für sie eine aufregende Suche nach dem Sinn hinter diesen Gegenständen – und ihrer wahren Herkunft und dem Grund, warum sie nicht weinen darf. Die größte Hilfe dabei ist eine merkwürdige alte Frau, die mit Vögeln sprechen kann – und die auf bestialische Weise dafür büßen muss, dass sie Eureka hilft. Und auch ihr Stiefmutter stirbt grauenvoll – ermordet von grauen… Menschen?

Richtung Ende des ersten Bandes erfährt man dann auch immer mehr, wer Eureka und Ander eigentlich wirklich sind. Das geerbte Buch wurde teilweise von der armen alten Frau übersetzt. Der geerbte Stein rettet des Öfteren Eurekas Leben – denn er kann nicht nass werden und bildet unter Wasser eine Art Schutzblase um alle in der Nähe.

Was Eureka, Ander, vergossene Tränen, Stürme und … Atlantis gemeinsam haben? Lest das Buch und findet es selbst heraus! 😉

Mich jedenfalls hat der erste Band dieser Reihe von Beginn an gepackt und ich kann es absolut weiterempfehlen. Ich liebe ja allgemein Reihen, da weiß man, es geht noch weiter, hier ist noch nicht nach 4 Stunden lesen Feierabend. Aber leider dauert es bis zum Erscheinen des nächsten Teils immer soooo lange….
Auch mit Mitte 30 habe ich absolut keine Probleme gehabt, mich in die doch deutlich jüngeren Charaktere hineinzuversetzen. Im Gegenteil, wie gerne wäre ich so manches mal Eureka gewesen…

Band 2 „Waterfall“ erscheint übrigens im August 2015 und steht schon jetzt ganz oben auf meiner KAUFEN!-Liste.

Fazit

Für Fans von Lauren Kate und Buchreihen rund um Liebe und Mysterien ein absoluter Muss!
Wer ihre „Engel“-Reihe kennt, wird die „Teardrop“-Reihe ebenso lieben.
Spannend und fesselnd geschrieben. Unerwartete Wendungen. Lust auf mehr.

#DieBuchstabler


Unser Rating

Rating: 5/5


Lauren Kate´s „Teardrop“ auf Amazon kaufen:

.
.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s